Impressum | Datenschutz
Drucken

Bezirk Mitte

Schul-Umwelt-Zentrum Mitte:
Gartenarbeitsschule Wedding

Der Berliner Innenstadtbezirk „Mitte“ gilt zu Recht als eines der europaweit grünsten Zentren einer Metropole.
Die beiden Volksparks und der Große Tiergarten sind die größten und ökologisch wertvollsten urbanen Grünflächen im Zentrum Berlins.
Aber auch im Bereich der Schulgärten und Gartenarbeitsschulen hat der Regierungsbezirk einiges zu bieten. Etwa jede dritte Schule verfügt über einen eigenen Schulgarten. Und seit der Bezirksfusion 2001 sind die beiden Gartenarbeitsschulen Wedding und Tiergarten zum Schul-Umwelt-Zentrum Mitte zusammengeschlossen. Die beiden Gartenarbeitsschulen wurden nach dem zweiten Weltkrieg (1950/1951) gegründet. Die pädagogische Konzeption entsprach dem Leitbild der Arbeitsschulidee der Reformpädagogen der 1920er Jahre.
Zu diesem Ansatz kamen Anfang des 21. Jahrhunderts mit dem neuen Namen auch moderne konzeptionelle und inhaltliche Neuerungen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung hinzu.
Das „Netz grüner Lernorte“ im Bezirk Berlin-Mitte umfasst aktuell drei große Standorte mit ca. 45.000 m² Gartenfläche.
Die ganzjährigen Angebote für die Kitas und Schulen des Bezirkes sind sehr vielseitig. Sie sind geprägt von einem erfahrungs- und handlungsorientierten Konzept. Die Projekte werden von der Kita bis zum Gymnasium von allen Altersgruppen wahrgenommen. Hinzu kommen Lehrerstudenten, Lehrerfortbildung und zahlreiche Angebote für ein „lebenslanges Lernen im Garten“. Knapp 40.000 Besucher kommen dabei von Januar bis Dezember in die Gärten des Schul-Umwelt-Zentrums Mitte.
In der Filiale der Gartenarbeitsschule Wedding (Seestr. 74) entstand 2005 im Rahmen der Lokalen Agenda 21 der „Interkulturelle Garten der Generationen“. Etwa 20 Familien mit unterschiedlichem ethnischen und kulturellen Hintergrund gärtnern hier gemeinsam, kochen, spielen und feiern Gartenfeste. In diesem echten Weddinger Kiez, mit seinen vielschichtigen strukturellen Problemen, ist der soziale Aspekt dieses Gartenprojektes besonders wichtig.

Gartenarbeitsschule Tiergarten

Der 8.000 m² große Garten in der Birkenstraße 35 besteht ebenfalls seit nunmehr 60 Jahren im Ortsteil Moabit. Deshalb wird er von den Kiezanwohnern oftmals als „Schulgarten Moabit“ bezeichnet, obwohl er allen Schulen der Region offen steht und deshalb eine Gartenarbeitsschule ist.
Der sehr stark frequentierte Garten bietet nahezu alle Möglichkeiten, die im Rahmen der Projektangebote des Schul-Umwelt-Zentrums Mitte den Schulen und Kitas angeboten werden: „Gartenarbeit pur“, „Ernährung und Gesundheit“, „Natur erleben…“, „Geo und Garten“, „Nachhaltige Entwicklung“ und „Grüne Lernorte im Bezirk“ sind die wichtigsten Module dieses umfangreichen Umweltbildungsangebotes. Die praktische Arbeit der Kinder in der Natur wird dabei heute durch moderne Medienangebote im Netz im Sinne von ‚blended learning‘ ergänzt.
Eine besondere Angebotsqualität ergibt sich in diesem Garten durch die über zehnjährige, erfolgreiche Kooperation mit dem Stadtteilverein „Moabiter Ratschlag e.V.“. Der freie Träger bietet eine Vielzahl von Kursangeboten im Freizeitbereich der Kinder und Jugendlichen an. In Wochenend- und Ferienkursen werden dadurch zusätzliche, spannende und lehrreiche Umweltbildungsangebote für die jungen Bewohner des Kiezes möglich gemacht.
 
 

SUZ Gartenwetter
Aktuelle Wetterwerte:

Lufttemperatur:



Luftfeuchte:



Luftdruck:



Niederschlag:




Bodentemperatur:


   
Alle Werte...